Aktuelles / Presse

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

MdL Karl Straub begrüßt den Soldaten- und Kameradenverein Gebrontshausen im Bayerischen Landtag

Auf Einladung von MdL Karl Straub besuchten Mitglieder des Soldaten- und Kameradenvereins Gebrontshausen mit dem Vorsitzenden Hans Schober den Bayerischen Landtag. Informieren konnten sich die Besucher bei einem Film über den Landtag und die Arbeit der Abgeordneten und bei einer interessanten und aufschlussreichen Führung durch das Haus. Einer der Höhepunkte war die engagierte Diskussion mit MdL Karl Straub im Plenarsaal.

Beeindruckt zeigte sich die Gruppe auch bei einer vorangegangenen Führung durch die Bayerische Staatskanzlei.

Krieger-, Soldaten- und Kameradenverein Wolnzach im Bayerischen Landtag

Einen spannenden und interessanten Tag im Bayerischen Landtag erlebten Mitglieder des Krieger-, Soldaten- und Kameradenvereins von 1843 Wolnzach e.V. mit dem Vorsitzenden Hans Georg Kaempf auf Einladung von MdL Karl Straub.
Nach dem vorangegangenen Besuch der Bayerischen Staatskanzlei konnten die Besucher bei einem Film über den Bayerischen Landtag und die Arbeit der Abgeordneten interessante Einblicke in die bayerische Landespolitik gewinnen. Eine Führung durch das Haus zeigte die schönsten Sehenswürdigkeiten auf. Höhepunkt des Tages war eine engagierte Diskussion mit MdL Karl Straub im Plenarsaal. Dabei konnte der Abgeordnete eine Vielzahl von Fragen beantworten.

Arbeits- und Beschäftigungserlaubnisse von ausreisepflichtigen Ausländern

Hartnäckig glauben immer noch viele Bürger, dass besonders in Bayern nicht nur Gefährder und Straftäter, sondern auch besonders viele gut integrierte abgelehnte Asylbewerber schnell abgeschoben werden. Und ein weiteres Gerücht macht immer noch häufig die Runde: Bayern sei bei der Erteilung von Arbeits- und Beschäftigungserlaubnissen strenger als die anderen Bundesländer.

Landtagsabgeordneter Karl Straub: Schulgeldfreiheit kommt

Eine Nachricht, die viele Bürger im Landkreis Pfaffenhofen sehr interessieren wird: Die Schulgeldfreiheit für Heilmittelerbringer kommt wie im Koalitionsvertrag vereinbart. Das gilt für angehende Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Podologen, Logopäden und andere Heilberufe – sie alle sollen für ihre Ausbildung in Bayern künftig kein Geld mehr bezahlen müssen. Stattdessen sollen die Kosten vom Freistaat - und letztlich möglichst bald vom Bund -- übernommen werden. Dadurch würden Hemmnisse wie etwa die hohen Ausbildungskosten abgebaut und Anreize geschaffen, um mehr junge Menschen für die Gesundheitsfachberufe zu begeistern, so der CSU-Landtagsabgeordneter Straub, der über dieses Ergebnis sehr froh ist. Die erforderlichen Mittel werden im Doppelhaushalt 2019/2020 bereitgestellt. „Das hilft auch der Gesundheitsversorgung im Landkreis Pfaffenhofen“, so Straub. Einen entsprechenden Änderungsantrag haben die Regierungsfraktionen jetzt im Landtag eingereicht.

MdL Karl Straub als Berichterstatter im Petitionsausschuss des Bayer. Landtages

Baugebiet Daxerau, Stadt Traunstein, am 19.3.19 in der Abendschau

MdL Karl Straub: "Meine Arbeit im Petitionsausschuss als Berichterstatter. Ziel ist es, Kompromisse zu erreichen. Das ist mir und meinen Kollegen bei der Petition Daxerau gelungen."

Darüber berichtete auch die Abendschau im Bayerischen Fernsehen (ab Minute 10.30).

https://www.br.de/mediathek/video/abendschau-der-sueden-19032019-audi-streicht-nachtschicht-schulstreit-in-burglengenfeld-thema-im-studio-der-letzte-umzug-av:5c5afa1dcc56550018b313f2

Klimaschutz im Landkreis Pfaffenhofen

CSU-Fraktion macht konkrete Vorschläge

„Alles, was dem Klima hilft, ist gut!“, so brachte es die CSU-Fraktion auf der letzten Kreistagssitzung vom 18. Februar 2019 auf den Punkt. Hintergrund war der im Gremium gefällte einstimmige Beschluss, dem europäischen Klima-Bündnis beizutreten. Dabei handelt es sich um den Schulterschluss von insgesamt 1700 Kommunen aus 26 europäischen Ländern, die versuchen, ihren Kohlendioxyd-Ausstoß alle 5 Jahre um 10 Prozent zu reduzieren. Jetzt gelte es in einem nächsten Schritt, Probleme nicht nur anzusprechen, sondern viele Denkanstöße, Anregungen und Ideen für sinnvolle Lösungen zu entwickeln, so Fraktionssprecher Reinhard Heinrich. Im Rahmen der Kreistagssitzung vom 18.02.2019 wurde ein Budget in Höhe von 20.000 Euro für das „Jahresaktionsprogramm Klimaschutz“ beschlossen. Dieses Aktionsprogramm soll sich mit verschiedenen Aktionen über die nächsten zwölf Monate direkt an die Bevölkerung wenden und sie für den Klimaschutz begeistern.

Menschen mit Hilfebedarf: AG Inklusion nimmt ihre Arbeit wieder auf

Auch 10 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention bleibt das Thema Inklusion für Menschen mit Handicap ein Kernanliegen der CSU-Landtagsfraktion. Dies hat die Arbeitsgruppe Inklusion, die sich am 12.3.2019 für die 18. Legislaturperiode unter dem bewährten Vorsitz von Norbert Dünkel, MdL (im Bild links) auch für die neue Amtsperiode des Bayerischen Landtags wieder konstituiert hat, in ihrer ersten Sitzung eindrucksvoll bekräftigt. Die AG  bringt ein hochkarätiges Team zusammen aus Abgeordneten, Vertretern sozialer Wohlfahrtsverbände, Trägern privater Förderschulen, Staatsministerin a.D. Christa Stewens sowie dem Beauftragten der Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung - ein Amt, das seit kurzem von Holger Kiesel (in der Bildmitte) ausgeübt wird. Somit ist ein besonders enger Kontakt zu Praxis sichergestellt, um konkrete Bedürfnisse und Anliegen von Schülerinnen und Schülern, Eltern, Schulen, und Trägern unmittelbar rückmelden und beraten zu können.

Klaus Holetschek Vorsitzender des Landesgesundheitsrats

Klaus Holetschek, stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Gesundheit und Pflege, der auch Bürgerbeauftragter der Staatsregierung ist, ist zum Vorsitzenden des Landesgesundheitsrats gewählt worden. „Ich bin mir sicher, dass Klaus Holetschek mit seiner herausragenden Expertise in diesem Amt neue und wichtige Akzente setzen wird. Er tritt die Nachfolge von Dr. med. Thomas Zimmermann MdL a.D. an, dem ich auf diesem Weg meinen herzlichen Dank für die vergangenen Jahre sage und ihm alles erdenklich Gute wünsche“, gratulierte der gesundheitspolitische Sprecher, Bernhard Seidenath.

Förderung der integrativen Medizin

Die CSU will in Bayern die integrative Medizin weiter stärken - zum Beispiel durch den aktuell eingereichten Antrag (LT-Drs. 18/416). Xaver Frauenknecht MBA, Vorsitzender des Vorstandes der Sozialstiftung Klinikum Bamberg, war deshalb gemeinsam mit Prof. Dr. med. Jost Langhorst, Chefarzt der neuen Klinik für Integrative Medizin und Naturheilkunde in Bamberg, die kürzlich ihre Arbeit aufgenommen hat, in der jüngsten Sitzung des Arbeitskreises für Gesundheit und Pflege der CSU-Landtagsfraktion zu Gast.

Gemeinsam die medizinische Versorgung im ländlichen Raum sichern

Der Arbeitskreis Gesundheit und Pflege hat sich in seiner jüngsten Sitzung unter der Leitung von Bernhard Seidenath mit der medizinischen Versorgung, insbesondere im ländlichen Raum, beschäftigt. Dazu waren Dr. Markus Beier (3. von links), frisch gewählter Landesvorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbands (BHÄV) und  Dr. Jakob Berger (4.von links), bisheriger stellv. Landesvorsitzender des BHÄV, zu Gast.

Karl Straub, MdL

Poststr. 3
85276 Pfaffenhofen
Telefon : 08441/84555
Telefax : 08441/72109