Aktuelles / Presse

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Aktueller Redebeitrag

Versöhnungsgesetz passiert Landwirtschaftsausschuss

Am 3. Juli 2019 hat das Volksbegehren zum Artenschutz einschließlich des sogenannten Versöhnungsgesetzes und ein begleitender Entschließungsantrag den Landwirtschaftsausschuss erfolgreich passiert. Mit unseren Initiativen sorgen wir dafür, dass das Volksbegehren in der Praxis auch umgesetzt werden kann, vermeiden zugleich unbeabsichtigte Härten für die Landwirtschaft und sorgen mit einem zusätzlichen Maßnahmenpaket für mehr Artenschutz und größere Akzeptanz bei den Betroffenen.

Freilichtfestspiele in Vohburg eröffnet

Super gemacht vom Team um die Vohburger Freilicht-Festspiel-Projektleiter Peter Schärringer und Ludwig Schleibinger in Zusammenarbeit mit Regisseur Michael Bleiziffer:

Tagung der wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion in Jena

Klimaschutz durch Technologie, Zukunft der Arbeit und Chancen der Digitalisierung im Fokus

Am 23. und  24. Juni 2019 fand die halbjährliche Tagung der wirtschaftspolitischen Sprecherinnen und Sprecher der CDU/CSU-Fraktion in Jena statt. Im Mittelpunkt standen der Ausbau klimafreundlicher Technologien, die Zukunft der Arbeit sowie die Chancen der Digitalisierung in Kommunen, Wirtschaft und Forschung.

MdL Karl Straub: Freistaat unterstützt Kommunen beim Erhalt von Freibädern

„Unsere Kinder sollen weiterhin wohnortnah das Schwimmen lernen können. Der Freistaat unterstützt die Kommunen deshalb jetzt freiwillig mit einem wuchtigen Förderprogramm für Freibäder“, betont Landtagsabgeordneter Karl Straub. Bayern stellt hierzu insgesamt 120 Millionen Euro bereit. Die Programmlaufzeit beträgt sechs Jahre.

Förderung für kommunale Hochbaumaßnahmen

"Es freut mich, dass wir heuer 3,7 Mio Euro für kommunale Hochbaumaßnahmen im Stimmkreis Pfaffenhofen erhalten", sagt Landtagsabgeordneter Karl Straub. "Der Freistaat Bayern bleibt ein verlässlicher Partner seiner Gemeinden und Landkreise - gerade mit Blick auf den Bau und Erhalt unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen", so Straub.

"Glaubensfreiheit hat Grenzen - Warum der politische Islam nicht zu Deutschland gehört"

Veranstaltung am Donnerstag, den 6. Juni 2019, um 19 Uhr im Bayerischen Landtag

Der politische Islam ist längst auch in Deutschland angekommen. Die intransparente Moscheenfinanzierung aus dem Ausland, die Auswüchse der Schariajustiz, Kinderehen sowie die Unterdrückung von Mädchen und Frauen sind nur einige wenige Beispiele dafür. In Parallelgesellschaften leben Menschen muslimischen Glaubens patriarchalisch-archaische Traditionen und Werte, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar sind.

MdL Karl Straub begrüßt den Soldaten- und Kameradenverein Gebrontshausen im Bayerischen Landtag

Auf Einladung von MdL Karl Straub besuchten Mitglieder des Soldaten- und Kameradenvereins Gebrontshausen mit dem Vorsitzenden Hans Schober den Bayerischen Landtag. Informieren konnten sich die Besucher bei einem Film über den Landtag und die Arbeit der Abgeordneten und bei einer interessanten und aufschlussreichen Führung durch das Haus. Einer der Höhepunkte war die engagierte Diskussion mit MdL Karl Straub im Plenarsaal.

Beeindruckt zeigte sich die Gruppe auch bei einer vorangegangenen Führung durch die Bayerische Staatskanzlei.

Krieger-, Soldaten- und Kameradenverein Wolnzach im Bayerischen Landtag

Einen spannenden und interessanten Tag im Bayerischen Landtag erlebten Mitglieder des Krieger-, Soldaten- und Kameradenvereins von 1843 Wolnzach e.V. mit dem Vorsitzenden Hans Georg Kaempf auf Einladung von MdL Karl Straub.
Nach dem vorangegangenen Besuch der Bayerischen Staatskanzlei konnten die Besucher bei einem Film über den Bayerischen Landtag und die Arbeit der Abgeordneten interessante Einblicke in die bayerische Landespolitik gewinnen. Eine Führung durch das Haus zeigte die schönsten Sehenswürdigkeiten auf. Höhepunkt des Tages war eine engagierte Diskussion mit MdL Karl Straub im Plenarsaal. Dabei konnte der Abgeordnete eine Vielzahl von Fragen beantworten.

Karl Straub, MdL

Poststr. 3
85276 Pfaffenhofen
Telefon : 08441/84555
Telefax : 08441/72109