Archiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer News.

Erleichterung für Eltern in Sicht

Wenn in der Kita wegen eines Schnupfens die Nase ihres Kindes läuft, bringt das manche Eltern in arge Bedrängnis - schließlich ist die Corona-Pandemie leider noch immer nicht vorbei. „Es hat sich in vielen von mir geführten Gesprächen mit Eltern gezeigt, dass sie diese Thematik ganz besonders beschäftigt“, sagt der Pfaffenhofener CSU-Stimmkreisabgeordnete Karl Straub. Dafür gebe es in Kürze jedoch eine Lösung: „Nur wegen eines leichten Schnupfens ist es bald nicht mehr zwingend notwendig, Kinder gleich von der Kita abzuholen und sie die kommenden Tage deswegen zuhause zu lassen.“

Coronabedingte Erhöhung der Vereinspauschale

Die für die Sport- und Schützenvereine zur Verfügung stehenden Mittel für die sogenannte Vereinspauschale werden im Haushaltsjahr 2020 von rund 20 Millionen Euro auf rund 40 Millionen Euro verdoppelt. Dies teilt der Landtagsabgeordnete Karl Straub mit. Mit dieser Maßnahme sollen die bayerischen Sport- und Schützenvereine in der Coronakrise ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand schnell und unbürokratisch unterstützt werden.

Bayerisches Städtebauförderungsprogramm 2020

Wie Landtagsabgeordneter Karl Straub mitteilt, sei das Bayerische Städtebauförderungsprogramm 2020 aufgestellt. Dieses Jahr stünden rund 191 Millionen Euro für 406 Städte und Gemeinden zur Verfügung. Damit seien die Landesmittel für die Städtebauförderung auf hohem Niveau verstetigt.

MdL Karl Straub: Rund 7,1 Mio Euro Förderung für den Landkreis Pfaffenhofen

„Der Freistaat zeigt sich auch in der Corona-Krise weiterhin als starker und verlässlicher Partner der Kommunen. Gerade mit Blick auf den Ausbau unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen werden wir in Bayern nicht sparen“, sagt Landtagsabgeordneter Karl Straub. „In diesem Jahr fließen rund 7,1 Mio. Euro für kommunale Hochbaumaßnahmen in den Landkreis Pfaffenhofen.“

Zeitnahe Lösungen in Sachen Düngeverordnung gefordert

Manfred Weber beim landwirtschaftlichen Fachgespräch in Schweitenkirchen

In Schweitenkirchen trafen sich kürzlich der CSU-Europaabgeordnete und EVP-Fraktionsvorsitzende Manfred Weber, Pfaffenhofens CSU-Landratskandidat Martin Rohrmann sowie der CSU-Landtagsabgeordnete Karl Straub zum Fachgespräch mit Vertretern der Landwirtschaft und der Hopfenwirtschaft. Das Themenspektrum reichte von der Düngeverordnung und die damit verbundene Rote-Gebiete-Problematik, die Nutztierhaltung bis hin zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln.

Riesiges Interesse in Ernsgaden

Riesiges Interesse der Bürger gab es in Ernsgaden bei der Vorstellung der CSU-Gemeinderatskandidaten mit Hubert Attenberger als Bürgermeister-Kandidat an der Spitze. Unter den Gästen war auch Ernsgadens langjähriger Bürgermeister Karl Huber, der ja bekanntlich für die Bürgerliste als Landratskandidat antritt. „Von unserer Seite bedauern wir dies zwar, doch ändert diese Tatsache nichts daran, dass sich die hiesige CSU in einem korrekten, durchaus auch sportlich zu nennenden Wahlkampf den Gegebenheiten stellt - und auf das Votum der Wähler hofft, auch was den CSU-Landratskandidaten Martin Rohrmann betrifft“, betonte CSU-Kreisvorsitzender und MdL Karl Straub. Martin Rohrmann war ebenfalls vor Ort und stellte sein Programm vor.

Scharfer Wahlkampf in Wolnzach

Eine scharfe Sache war das neulich in Wolnzach. Bürgermeister Jens Machold kochte dort mit Liebe und Enthusiasmus auf: Chili con Carne gab es bei der Vorstellungsrunde der CSU- Gemeinderatskandidaten im mit Interessierten voll besetzten örtlichen Gasthof "Zum Bürgerbräuwirt". Für "Magenempfindliche" kredenzte Jens Machold zusätzlich ein mindestens gleichermaßen schmackhaftes Gulasch. Alle Kandidaten präsentierten sich ebenso passend wie originell zu von ihnen individuell ausgewählten, fetzigen Liedern. Geballte Kommunal-Kompetenz war dort vertreten.

Moser mach's

Eine weitere gelungene Veranstaltung des Pfaffenhofener CSU-Bürgermeister-Kandidaten: Christian Moser überzeugt ein ums andere Mal bei seinen Vorstellungsrunden mit guten Argumenten, diesmal im Ortsteil Walkersbach. "Jeder Ortsteil verdient einen eigenen Entwicklungsplan für organisches Wachsen," so einer von Christian Moser formulierten, bürgerfreundlichen Wahlprogrammpunkten. „Er ist einer, der seine Versprechen zuverlässig hält und frische Ideen hat. Er hat es verdient, gewählt zu werden“, betonte CSU-Kreisvorsitzender und MdL Karl Straub.

Karl Straub, MdL

Poststr. 3
85276 Pfaffenhofen
Telefon : 08441/84555
Telefax : 08441/72109